LöschgruppenFahrzeug 8





Baujahr:

2005

Funk:

34-20

Besatzung:

1/8

Beschreibung:

LöschgruppenFahrzeug 8 auf Mercedes 815 Straßenfahrgestell
Das Löschgruppenfahrzeug ist standardmäßig mit der kompletten Ausrüstung, die eine neunköpfige Löschgruppe für ihren Löscheinsatz benötigt, beladen. Außerdem wurde unser Fahrzeug mit einem Beleuchtungs- und Hilfeleistungssatz ausgestattet. Bei der Anschaffung wurde deshalb auf ein größeres Fahrgestell zurückgegriffen, daß der Wehr einerseits günstig als Vorführfahrzeug zukam und andererseits ausreichend Platzreserven für die Ausrüstung der technischen Hilfeleistung hatte.

Die Standardbeladung umfaßt Schlauchmaterial, zur Wasserentnahme und natürlich Wasserabgabe benötigte Armaturen, vier Atemschutzgeräte, eine Tragkraftspritze sowie Beleuchtungsmaterial und Werkzeug. Außerdem verfügen Löschgruppenfahrzeuge über eine festinstallierte Pumpe, die genau wie die Tragkraftspritze eine Förderleistung von 800 l/min bei 8 bar Ausgangsdruck hat. (Daher der Name LF 8)

Die Zusatzausrüstung besteht aus einem Stromerzeuger mit einer Leistung von 5 KVA (das sind etwa 5kW), einem Hydraulikaggregat, einem Flutlichtmast mit zwei 1000W-Strahlern, Trennschleifgerät, einer hydraulischen Rettungsschere und ein hydraulischen Spreizers. Mit dieser Ausrüstung können technische Hilfeleistungen wie Menschenrettung bei Verkehrsunfällen, Ausleuchtung von Einsatzstellen und vieles mehr durchgeführt werden.









Genaue Beschreibung